Raspberry Pi von SSD Festplatte / USB Stick booten. Ohne Micro SD


  • --->NEUE ANLEITUNG!!! KLICK MICH!!!<---


    sudo apt-get update && sudo apt-get -y upgrade


    echo program_usb_boot_mode=1 | sudo tee -a /boot/config.txt


    sudo reboot


    vcgencmd otp_dump | grep 17:


    17:1020000a geht nicht

    17:3020000a geht


    Wenn nicht geht


    sudo BRANCH=next rpi=update

    sudo reboot


    Karte auswählen


    sudo fdisk -l

    sudo parted /dev/sda mktable msdos


    Ignore, Yes und wieder Ignore


    mkpart primary fat32 0% 100M

    mkpart primary ext4 100M 100%

    quit

    sudo reboot

    sudo fdisk -l sudo mkfs.vfat -n BOOT -F 32 /dev/sda1

    sudo mkfs.ext4 /dev/sda2

    sudo mkdir /mnt/usbstick

    sudo mount /dev/sda2 /mnt/usbstick/

    sudo mkdir /mnt/usbstick/boot

    sudo mount /dev/sda1 /mnt/usbstick/boot/

    kopieren

    sudo rsync -ax --progress / /boot /mnt/usbstick

    sudo blkid d4F657be PTUUID=xxxxxx-1 PTUUID=xxxxxx-2

    sudo nano /mnt/usbstick/boot/cmdline.txt

    sudo nano /mnt/usbstick/etc/fstab

    sudo umount /mnt/usbstick/boot

    sudo umount /mnt/usbstick

    sudo poweroff

  • Hallo, ich habe das jetzt ein paar mal versucht! Es läuft auch alles richtig durch. Aber wenn ich dann die SD-Karte raus mache und nur mit dem USB-Stick starten will, bootet der Raspberry nicht! Wo liegt hier der Fehler???

    Es ist ein Raspberry 3 Model B

    und in der /boot/config.txt steht auch als letztes program_usb_boot_mode=1

  • Nun melde ich mich erstmals auch hier im Forum:

    Bisher war ich immer "stiller Zuschauer" und habe bereits das ein oder andere Tutorial gut gebrauchen können. Auch dieses hier war sehr nützlich für mich. Früher hatte ich meinen IOBROKER auf einem Pi3 laufen - da lief alles so, wie im Video erklärt ab. Vielen Dank hierfür!


    Seit wenigen Tagen bin ich mit meinem IOBROKER nun auf den neuen Pi4 umgestiegen - das läuft soweit auch alles super. Natürlich möchte ich auch hierbei wieder von einer SSD booten, und nicht dauerhaft von meiner SD Karte.

    Beim Einfügen des Befehls vcgencmd otp_dump | grep 17: meldet mir mein Pi jedoch weder 17:1020000a noch 17:3020000a

    Ich bekomme das ausgegeben: 17:000008b0


    Wie soll ich hierbei vorgehen? Wie bei 17:1020000a oder wie bei 17:3020000a? Oder ganz anders?


    Ohne Hilfe bin ich echt aufgeschmissen<X Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann!

  • Hallo,

    erst einmal vielen dank für die Videos im Netz zum Thema.


    SSD 120 GB (FAT32) über USB 3.0 an RP 4


    Ich bin nach Deiner Anleitung vorgegangen und bekomme aber die beiliegende Fehlermeldung. Was ist dafür die Ursache?


    Schon jetzt vielen Dank für die Hilfe!


    LG Martin

  • Nachdem ich jetzt auch Probleme mit dem USB-stick hatte habe ich mir eine SSD zugelegt. Nun mache ich alles wie im Video, bekomme aber an der Stelle, wo die Partitionen erstellt werden den Fehler " Segmentation fault " . Der Witz ist, das es jetzt auch nicht mehr mit einem USB-stick geht, da an der selben Stelle der selbe Fehler kommt.


    Ich versteh nicht, wo mein Fehler ist. Habe es ein paarmal probiert, immer das selbe.

  • Hallöchen,

    nachdem nun die zweite SD Karte ausgestiegen ist, denke ich deinem Vorschlag hier mal zu folgen.

    Ich habe jedoch die eine oder andere initiale Frage.

    - Du gibst ein Gehäuse mit einer Zwischenplatte an.
    Wozu bräuchte ich das?
    Kann ich die SSD nicht auch in ein Gehäuse machen, da sie eh per USB angebunden ist?

    - Wie ist das mit dem Image?
    Ich habe ja ein Backup vom Image der SD.
    Kann ich das Image einfach auf die SSD kopieren?


    Danke schön im Voraus.

  • Hier gucken.. Nicht das hier.. 😁

    Raspberry 4 Booten von SSD - USB Speicher ohne SD-Karte