Beiträge von Downforce

    Denke das ist die richtige Lösung von dir


    Zitat

    Ist es Unter 18,1Grad macht die Heizung gar nichts.

    Ist sie über 18,1 und unter 18,6 Grad, geht sie an.

    Wenn sie an geht, geht sie nach 30 min. aus.

    Nach weiteren 30 min wird quasy das Script resettet und fängt quasy von vorne an.

    Damit sollte die Heizung unterstützend eingreifen mehr braucht sie eigentlich nicht.

    Die Laufzeit kann ich ja schön über die Zeit einstellen im Script.

    Ich lass mal so laufen und Teste das.

    Danke.

    Habe 2 verschiedene Heizungsarten am laufen.

    Diese hier steuert eine Wärmepumpe die je kälter die Außentemperatur wird ineffizienter arbeitet und in die Heizleistung abnimmt.

    Deswegen soll sie abschalten wenn sie die Temperatur nicht schafft selbständig hoch zu heizen.

    In diesen Fall habe ich ein 2 Heizung die dann übernimmt.

    Sinken wieder die Temperaturen schafft diese es wieder und sie läuft alleine weiter.



    P.S Kann aber durchaus dein Lösung benutzen keine Frage erfüllt schon den Zweck wenn ich die Zeiten anpasse.

    Gegebenenfalls den Scrip pausiere.

    Habe nicht so die Durchblick hier.

    kann man nicht eine Ausschaltverzögerung mit der maximal Temperatur kombinieren.

    Welches Ereignis zuerst eintritt schaltet die Heizung solange aus und sperrt die Heizung gegen das Einschalten bis der Min Wert wieder unterschritten wird.

    Ja genau schaltet an und aus über Temperatur möchte nur die Abschaltemperatur mit eine Lauzeitbegrenzung ergänzen,

    damit bei nicht erreichen der Temperatur die Heizung non stopp durch läuft.


    Also Abschalten der Heizung über Temperatur Aus oder über eine flexible Zeit (Minuten)

    Egal was zuerst das Ziel überschreitet soll die Heizung aus geschaltet werden.

    Danach erst wieder bei Min einschalten.


    Email sollte bei beiden Varianten auch noch funktionieren mit der Info Zeit oder Temperatur ausgeschaltet wurde.

    Hallo

    Möchte meine Heizungsteuerung um einen Zeit Abschaltung erweitern.

    Hintergrund ist: Es ist nur eine kleine Hilfsheizung die nicht immer laufen soll wenn sie die Abschalttemperatur mal nicht erreicht.

    Hier mal die vorhandene Scrip der schon funktioniert.

    Könnte dazu etwas Hilfe gebrauchen da das ganze auch immer funktionieren soll. Gerade jetzt wo es kalt wird.

    Musste beim starten des Script die Not Pumpe 1 mal manuell ausschalten da beide gestartet sind.

    Danach alle wie gewohnt.

    Stromausfall simuliert und die Schaltung mit Email geht auch dazu.

    Gebe Rückmeldung wie es die Nacht gelaufen ist.


    Ein Schönheitsfehler der auch schon vorher wahr habe ich noch ist bestimmt nur eine Kleinigkeit.

    Bei der Zeitangabe in den Emails wir immer die die 0 vor einer Zahl nicht geschrieben z.B 19:01 im Script 19:1

    Kann man das ändern ist wie gesagt nur ein Schönheitsfehler.

    Hallo

    Seit einem Apdate der Sonoff Modullen vor 3 Tagen von 8.1 auf 8.5 mit allen IO Broker Adapter funktioniert meine Skript nicht mehr richtig.

    Die Notpumpe wird bestimmt 20 mal eingeschalten.

    Kann mir da jemand was umstellen das es wieder funktioniert bitte.

    Es liegt kein Stromausfall an dennoch schaltet die Notpumpe ein.

    Hier der Code mit eingefügter ID.

    Danke dir erstmal.

    Habe 21,4°C am Sensor .

    Mit den Werten von oben schaltet sich nichts ein auch nach 5 Minuten Wartezeit.

    Wäre es nicht einfacher nur mit einer Einschalt Temperatur zu arbeiten und mit einer Hysterese z.B mit 1,5°C .

    Hallo

    Möchte mir einen Heizstab ohne Reglung mit einem Temperaturmodul mit Tasmota TH16 über den Broker und Blockly steuern.

    Habe mal was aufgesetzt aber wie das mit der Hysterese geht weis ich leider nicht.

    Hier mal mein Skript dazu.